Natur Camping

Natur-Camping – was ist das?

Es gibt keine wirkliche Definition von “Naturcamping”, welche Allgemeingültigkeit besitzt.

Selbst das große Internetlexikon “Wikipedia” kann keine Auskunft geben. So gibt es mittlerweile eine ganze Reihe von Campingplätzen, welche sich diese Bezeichnung überhängen. Seitens der großen Campingplätze wird das entgeltpflichtige sogenannte Zertifizierungssystem “Ecocamping” bevorzugt, um eine gewisse Umwelt-Ausrichtung bescheinigt zu bekommen.

Mit diesem vom Wirtschaftsministerium als Marketinginstrument bezuschussten System werden die für uns selbstverständlichsten Dinge beurteilt, wie z.B. Mülltrennung, Wassersparen oder eine ordentliche Abwasserbehandlung – alles Dinge, welche das Hexenwäldchen und manch andere Plätze seit Jahren als Selbstverständlichkeit ansehen.
Das Hexenwäldchen versucht Kriterien zu entwickeln, um für den Gast erkennbar zu bleiben. Wir möchten nicht Bestandteil der Inflation der sogenannten “Ecocampings” oder “Familiencampingplätze” werden, und definieren auch den Begriff “Qualität” des “Naturcampings” auf eigene Art:

Natur-Camping im Sinne des Hexenwäldchens

Unter “Qualität” im Sinne eines Naturcampingplatzes verstehen wir, dass der Gast sich mit einer naturbelassenen Ausstattung, welche auch unter dem ADAC-Standard liegen kann und vielleicht auch sollte, wohlfühlen kann. Unter Umständen heißt es dann für den Gast auch den bewussten Schritt in eine andere Welt zu wagen… in die Welt der erlebten Einfachheit und Ursprünglichkeit… eben in der Natur zelten und somit näher dran sein an der Natur.
Unverzichtbar und quasi ein Nebenprodukt dieser Anschauung ist die wirklich freundliche Atmosphäre, die wir mit unseren Gästen erleben dürfen – Spaß und Freude bei einem guten, rücksichtsvollen Miteinander. Dabei sind gerade wir vom Hexenwäldchen keine esoterischen Ökospinner, sondern belegen eine kleine, aber feine Nische in der mittlerweile von 5-Sternen-Campingplätzen dominierten, gut geölten Campingindustrie – “weniger” ist eben manchmal doch “mehr”!

Das Hexenwäldchen verfolgt seit Jahren eine konsequente Ausrichtung auf eine ökologische Bewirtschaftung. Unser Strom kommt nicht aus der bedenklichen Ecke der “erneuerbaren Energien”, was nichts anderes bedeutet würde, als dass wir Strom aus Mais und Getreide einkaufen würden… stattdessen beziehen wir Strom aus 100% Wasserkraft, was heißt: Wir beziehen Strom nicht aus Lebensmitteln sondern aus Wasser – DAS nennen wir ökologisch!

Als zumindest von der Philosophie her ähnlichen Platz empfinden wir z.B. das vildmarkscamping in Hätteboda /Schweden (nahe Urshult) (näheres unter www.vildmarkscamping.se). Der dortige Campingplatz ist eigentlich keiner… zumindest nach deutschen Vorstellungen, und nach ADAC-Kriterien müsste er sicher verboten werden (wie das Hexenwäldchen übrigens wahrscheinlich auch…. ) Ausstattung… findet man dort keine, außer vollbiologischen Trockentoiletten, handgepumpten kalten Duschen, eine feuerholzbeheizte Sauna, viele selbstgebaute Sitzmöbel und einige Feuerstellen – und alles ohne Strom. Das Ganze in schönster, weitläufiger Natur, mit einem augenzwinkernden, liebenswürdigen Betreiber!

In der Natur zelten

Nun, das Hexenwäldchen liegt allerdings nicht in Schweden und es gelten demgemäß andere Gesetze. Wer hier zu Lande in der Natur zelten möchte, findet auf unserem eher alternativem Naturcampingplatz somit (fast) alles was das Herz und das Gesetz begehrt… die Trockentoiletten wurden vor Jahren durch WC`s ersetzt, Warmduschen (Warmwasserbereitung durch Wärmepumpen) eingebaut und wichtige Standards bei der Sanierung und Ausstattung der Sanitäranlagen in 2010, 2011 und 2012 berücksichtigt.

Und trotzdem sind wir anders… ein wirklich einfacher, freundlicher, und – soweit es erlaubt ist – naturbelassener Platz inmitten des Nationalparkes – eben ein wirklicher NaturCampingplatz in Mecklenburgs Seenplatte.